Mittwoch, 10. Juli 2019

Überquerung des englischen Kanals und der Biskaya


Juchuu wir haben es geschafft!


Heute Morgen um 8.30 Uhr sind wir nach drei Tagen und vier Nächten in Spanien angekommen. Nun liegen wir in der schönen Bucht von Cedeira.
Nach 508 Seemeilen fahren wir um 8 Uhr in die Bucht von Cedeira

Glücklich, dass alle so gut gekappt hat

Statt Anlegerbierchen gab es Frühstück
Eine herrliche  Stille lag noch in der Bucht als wir ankamen. In den anderen Schiffen um uns herum schienen noch alle zu schlafen. Schnell haben wir den Anker hinausgeschmissen und uns ein ausgiebiges Frühstück gegönnt…ganz ohne wackeln und was ganz wichtig ist….ganz ohne   irgendetwas festhalten zu müssen, das gerade mal wieder lieber durchs  Schiff fliegen möchte wie z.B. die Kaffeekanne oder die Zuckerwürfel. Gut dass es Antirutschmatten gibt, sonst würde man unterwegs überhaupt nicht Herr der Lage.
Duschen mitten auf der Biskaya

Wir haben uns wirklich einen schönen Zeitpunkt ausgesucht um die Überquerung zu starten. Die ganze Zeit über hatten wir ideale Bedingung….allerdings wären wir gerne mehr gesegelt…wir mussten einige Male den Motor zur Hilfe nehmen, da Wind und Strömung nicht mitmachen wollten. 

Die Nachtwachen waren ein neues Erlebnis für uns, die Sonnenauf und -untergänge  wunderschön, der Sternenhimmel bezaubernd und die Begegnungen mit anderen Schiffen spannend. Auch wenn das Aufstehen nicht immer schön ist, wenn man dann im Cockpit die Nacht erlebt, ist das eine schöne Erfahrung.
Ganz besonders schön unterwegs waren die vielen Besuche der Delfine, die uns immer mal wieder ein Stück begleiteten.


Fast hätte ich es vergessen….den meisten Spaß hatten wir nach wie vor beim Angeln. Unzählige Versuche haben wir inzwischen gestartet und man mag es kaum glauben:
WIR HABEN IMMER NOCH NICHTS GEFANGEN!!!!! Woran das bloß liegt?!?!?

Kommentare:

  1. Genießt die Stille und Entspannung
    Wirklich schöne Bilder

    Angeln: Ihr Männer redet zu viel......

    AntwortenLöschen
  2. Uwe Eulenhöfer11. Juli 2019 um 17:18

    Hola españa

    Schön dass ihr es geschafft habt und das "grüne" Spanien genießen könnt. Vielleicht hängt ihr fürs Angeln mal was leckeres an den Haken - nicht alles selber futtern ;-)

    AntwortenLöschen